Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Schon eine gewisse Tradition hat der Jahresempfang des Diözesankomitees, zu dem aktive und 19 07 09 Jahresempfang Schlecht Anspracheverdiente Mitglieder aus den Verbänden und Geistlichen Gemeinschaften in das Bischöfliche Ordinariat eingeladen werden. Die Vorsitzende des Diözesankomitees Karin Schlecht konnte etwa 80 Ehrenamtliche im Innenhof des Ordinariats begrüßen.

Weiterlesen: "Wer sich engagiert, handelt nicht selbstlos, sondern ausgesprochen selbstbewusst" - Jahresempfang...

Das Bürgerfest in Regensburg (28.-30.12.2019), das alle zwei Jahre stattfindet, ist eines der größten19 06 28 Buergerfest 00
Stadtfeste in Deutschland. Auf 26 Bühnen gibt es ein vielfältiges musiskalisches Angebot, dazu unzählige Infostände von unterschiedlichsten Gruppierungen. Dem Diözesankomitee ist es wichtig, auch in diesem Umfeld präsent zu sein und der Kirche ein Gesicht zu geben. Deshalb wurde auch heuer wieder ein Informationsstand organisiert, der in Kooperation mit dem KDFB-Diözesanverband betrieben wurde.

Weiterlesen: Bürgerfest Regensburg: Diözesankomitee zeigt mit Infostand Präsenz

Wie im vergangenen Jahr organisiert das Diözesankomitee eine Fahrt zum "Marsch für das Leben" in Berlin, der am Samstag, 21.09.2019 stattfindet.
Dazu ergeht herzliche Einladung!19 09 21 Plakat MfdL2019

Beim „Marsch für das Leben“ handelt es sich um die größte Lebensrechtsdemonstration in Deutschland. Sie setzt sich für den Schutz des Lebens vom Anfang (bis zum Ende ein und will ein Zeichen gegen Abtreibung, Präimplantationsdiagnostik, Euthanasie und Sterbehilfe setzen. Der "Marsch für das Leben" wird vom Bundesverband Lebensrecht veranstaltet und organisiert. Nähere Infos zum "Marsch für das Leben" gibt es auf der Homepage des Bundesverbands Lebensrecht. Wissenswertes zum Thema Lebensschutz gibt es auf der Homepage der Christdemokraten für das Leben.

Weiterlesen: Fahrt zum "Marsch für das Leben" am 21.09.2019

Landeskomitee und Diözesanräte/Diözesankomitee fordern „Verantwortungsübernahme“ von Christen

Die Vorsitzenden der bayerischen Diözesanräte bzw. Diözesankomitees und das Landeskomitee der Katholiken in Bayern rufen gemeinsam zur Beteiligung an der Europawahl am 26. Mai auf: „Die europäische Einigung ist eine Erfolgsgeschichte – und ein Prozess, der längst nicht abgeschlossen ist“, heißt es in dem Wahlaufruf. Mit der Wahl seien „alle dazu aufgerufen, diese Erfolgsgeschichte von Frieden und Freiheit fortzuschreiben. Als Christinnen und Christen dürfen wir in dieser Verantwortungsübernahme nicht abseits stehen“, betonen die Laienvertreter.

Die Europäische Union, die nicht nur eine Wirtschafts-, sondern vor allem eine Wertegemeinschaft darstelle, stehe mit den Verhandlungen über einen Austritt Großbritanniens, dem Umgang mit Migration, Fragen der Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik vor großen Herausforderungen: „Europa ist nur gemeinsam stark. In Zukunft werden die friedens- und sicherheitspolitischen Beiträge, die ein geeintes Europa einbringen kann, eine noch größere Bedeutung erlangen“, so die Unterzeichner des Aufrufs.

Die Komplexität der Herausforderungen dürfe nicht zur Abschottung und zu nationalistischen Antworten führen: „Wir sehen uns in der Verantwortung für ein starkes, gerechtes, solidarisches und weltoffenes Europa.“

Für das Diözesankomitee Regensburg betont dessen Vorsitzende Karin Schlecht: „Die freien Reisemöglichkeiten in unsere Nachbarländer lassen uns nur schnell vergessen, dass über 70 Jahre friedvolles Zusammenleben in Europa keine Selbstverständlichkeit sind.“ Nur durch ein konstruktives Miteinander könne das „Haus Europa“ für die Zukunft fit gemacht werden. „Dieses Haus braucht aber auch den Rückhalt in der Bevölkerung. Geben Sie dem gemeinsamen Europa diese Unterstützung, indem Sie sich an der Europawahl beteiligen“, ruft die Vorsitzende des Diözesankomitees auf.

Regensburg, 17.04.2019

Aufruf im ganzen Wortlaut

Meldung als pdf-Datei

Energie geht nicht verloren.
(
Hermann Ludwig Ferdinand von Helmholtz (1821 - 1894), deutscher Physiker und Physiologe)

Klimafasten2019 3 klein

Wie aber nutze ich sie? Verschwende ich sie? Wo könnte ich ganz konkret in meinem Haushalt Energie sparen und damit das Klima schützen?

____________________________________________________________________

Passend zum kürzlich beschlossenen Grundsatzantrag „Jetzt handeln – Schöpfung bewahren. Nachhaltigkeit in der Kirche“ möchte der Diözesanausschuss des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg auf die Initiative „Klimafasten“ aufmerksam machen – einer Initiative der evangelischen Landeskirchen und von drei katholischen Diözesanräten. Konkrete Ideen zum Energiesparen finden sie unter: http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/2-woche-mein-energiehaushalt/

Sechs Wochen lang haben uns verschiedene Impulse zum Thema Klimafasten durch Klimafasten2019 7 kleindie Fastenzeit begleitet.

Sie haben bei unserem eigenen Verhalten angesetzt und uns dazu angehalten, eingefahrene Verhaltensweisen zu überdenken und uns für Neues zu öffnen. Nun soll der weitere Weg zusammen mit unseren Mitmenschen gegangen werden. Schritt für Schritt in eine klimafreundlichere Zukunft.

 

__________________________________________________

Passend zum kürzlich beschlossenen Grundsatzantrag „Jetzt handeln – Schöpfung bewahren. Nachhaltigkeit in der Kirche“ möchte der Diözesanausschuss des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg auf die Initiative „Klimafasten“ aufmerksam machen – einer Initiative der evangelischen Landeskirchen und von drei katholischen Diözesanräten. Konkrete Ideen zum Wochenthema finden sie unter: http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/7-woche-gemeinsame-veraenderungen/

Klimafasten2019 6 klein

Abgesehen von der kleinen Menge, die verbrannt wurde - und es ist eine sehr kleine Menge - gibt es jedes Stück Plastik, das jemals hergestellt wurde, immer noch. 
(Captain Charles Moore, 
1997)

 

Plastik verschmutzt unsere Meere und unsere Landschaften. Warum nehmen wir ab dem nächsten Einkauf nicht immer einen Korb oder einen Stoffbeutel mit? Oder kaufen Obst und Gemüse lose anstatt in Plastiktüten?

_____________________________________________________

Passend zum kürzlich beschlossenen Grundsatzantrag „Jetzt handeln – Schöpfung bewahren. Nachhaltigkeit in der Kirche“ möchte der Diözesanausschuss des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg auf die Initiative „Klimafasten“ aufmerksam machen – einer Initiative der evangelischen Landeskirchen und von drei katholischen Diözesanräten. Konkrete Ideen zum Wochenthema finden sie unter: http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/6-woche-plastikfrei/