Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Am 14. Oktober wird in Bayern der Landtag gewählt.18 07 17 Landtagswahl Plakat Ausschnitt
Aus diesem Anlass führt das Diözesankomitee (in Kooperation mit verschiedenen Verbänden) drei Veranstaltungen durch, die unter dem Motto stehen "Bayern wählt! - Mit den Kandidaten auf Du und Du!". Treffen Sie die Kandidaten/-innen zur Landtagswahl und kommen Sie mit ihnen ins Gespräch!

Weiterlesen: Bayern wählt den Landtag - Mit den Kandidaten auf Du und Du!

Das Diözesankomitee lädt herzlich zum diözesanen Familientag ein, der am Sonntag, 01.07.2018, 18 07 01 Flyer Familientag
im Geistlichen Zentrum für Familien - Familien mit Christus, Heiligenbrunn 36, 84098 Hohenthann stattfindet.

„Die Freude der Liebe, die in den Familien gelebt wird, ist auch die Freude der Kirche!“, schreibt Papst Franziskus in seinem Schreiben ‚Amoris Laetitia‘.

Weiterlesen: diözesaner Familientag in Heiligenbrunn am 01.07.2018 - mit Familienprogramm

Das Diözesankomitee hat die Präsentation des Bistums Regensburg beim Katholikentag 2018 in 18 05 09 13 KT TischMünster übernommen. Passend zum Leitwort des Katholikentags "Suche Frieden." haben die Verantwortlichen als Standmotto gewählt: "Suche: Frieden. Biete: ___." Mit einer Postkartenaktion wurden die Standbesucherinnen und -besucher animiert, sich Gedanken zu machen, was sie in ihrem persönlichen Umfeld zum Frieden beitragen können. Auch die Grundtugenden Glaube, Hoffnung, Liebe waren auf den Postkarten abgedruckt. Etliche Friedensgrüße wurden mit diesen Karten auch nach Hause geschickt.

Weiterlesen: Diözesankomitee beim Katholikentag in Münster (09.-13.05.2018)

Verbände stärken und Mehrwert schaffen

Regensburg: Neuer Vorstand des Diözesankomitees plant in die Zukunft

Der seit März 2018 teilweise neubesetzte Vorstand des Diözesankomitees 18 03 09 DiKom VV
der Katholiken im Bistum Regensburg, dem repräsentativen Laiengremium in der Diözese, plant eifrig in die Zukunft. Ziel des Komitees solle sein, den Verbänden einen Mehrwert zu bieten, so Karin Schlecht (Vorsitzende). Dieser Mehrwert stelle sich vor allem dadurch da, dass das Diözesankomitee Interessen der katholischen Verbände bündeln und als Sprachrohr verstärken könne.

Themen wie z.B. der Schutz des Sonntags sind ein Anliegen aller katholischen Verbände und Gemeinschaften, die im Diözesankomitee vertreten sind. Diese Themen könne man gemeinsam mit dem Diözesankomitee als Sprachrohr auf einer breiteren Plattform in Gesellschaft und Politik vertreten, erklärt Edmund Speiseder (stellvertretender Vorsitzender). Wichtig ist dem Vorstand, der neben den beiden genannten Personen noch aus Tanja Köglmeier (stellvertretende Vorsitzende), Domkapitular Msgr. Thomas Pinzer (bischöflich Beauftragter) und Geschäftsführer Manfred Fürnrohr besteht, dass die Impulse dazu von den Mitgliedern des Diözesankomitees kommen. Anregungen zu Positionspapieren sind ebenso willkommen wie mögliche Inhalte zukünftiger Veranstaltungen des Diözesankomitees.

Weiterlesen: Diözesankomitee plant für die Zukunft - Verbände stärken und Mehrwert schaffen

Bei der Vollversammlung des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg am 09./10.03.2018 wurde die bisherige Vorsitzende Karin Schlecht in ihrem Amt bestätigt. Sie wird nun für vier Jahre das oberste repräsentative Laiengremium der Diözese, in dem die katholischen Verbände und Geistlichen Gemeinschaften zusammengeschlossen sind, leiten.

Weiterlesen: Karin Schlecht als Vorsitzende des Diözesankomitees bestätigt

Heute Vormittag erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod des früheren Vorsitzenden des Lerchenfeld 2013 01Diözesankomitees Philipp Graf v.u.z. Lerchenfeld. Er war von 2006 bis 2014 Vorsitzender und hat in dieser Zeit zahlreiche Akzente im obersten Laiengremium des Bistums Regensburg gesetzt. Es war ihm ein Herzensanliegen, am Aufbau der Kirche von Regensburg mitzuarbeiten und als Katholik in der Gesellschaft aufzutreten. Für seine besonderen Verdienste, auch während der schwierigen Zeit der Rätereform, wurde ihm deshalb 2006 durch die Diözese Regensburg die Wolfgangsmedaille verliehen. Ebenso machte er sich bei der Vorbereitung und Durchführung des 99. Deutschen Katholikentags in Regensburg verdient.

Wir trauern um einen engagierten Christen, der sich nicht scheute, für seinen Glauben einzutreten.

Im Glauben an die Auferstehung sind wir mit den Angehörigen verbunden.

 

Regensburg 01.12.2017

 

Manfred Fürnrohr

Geschäftsführer Diözesane Räte

Todesanzeige in der Mittelbayerischen Zeitung

Nachruf des Diözesankomitees in der Mittelbayerischen Zeitung am 09.12.2017

Einige Eindrücke aus seinem Weg mit dem Diözesankomitee:
06 06 25 Lerchenfeld Wolfgangsmedaile klein

08 11 10 Graf Lerchenfeld mit Kardinal Sterzinsky

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09 09 28 Graf Lerchenfeld beim Interview Papst in Stara Boleslav

 

 

 

 

14 03 07 Graf Lerchenfeld bei DiKom VV