Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Der Hauptausschuss des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) hat in seiner Sitzung vom 19.10.2012 das Leitwort für den 99. deutschen Katholikentag beschlossen, der vom 28.05. bis 01.06.2014 in Regensburg stattfindet.

Es lautet "Mit Christus Brücken bauen" und spielt zum einen mit Regensburg als Stadt mit der Steinernen Brücke, zum anderen auch mit der Nähe zu den östlichen Nachbarländern. „Für engagierte Christinnen und Christen versinnbildlicht dieses Leitwort die Berufung, in der Nachfolge Jesu Christi und in seinem Geiste in unserer Zeit mit ihren Spannungen und Konflikten in der Welt und in der Kirche Brücken zu bauen“, begründete der Präsident des ZdK, Alois Glück, den Beschluss des ZdK-Hauptausschusses. Auch Philipp Graf von und zu Lerchenfeld, Vorsitzender des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg und Mitglied der Katholikentagsleitung, freute sich über die gelungene Entscheidung: „Der Hauptausschuss des ZdK traf eine ausgezeichnete Entscheidung, für die ich mich herzlich bedanke. Das Leitwort des Katholikentages 2014 greift eines der weltweit bekannten Wahrzeichen Regensburgs auf. Damit bezeugt es nicht nur unseren Glauben an Christus, sondern bezieht sich auch direkt auf unsere Stadt und wirkt wie eine persönliche Einladung an die Menschen unserer Region. Gleichzeitig bestärkt es auch die vielen Verbände der Kirche, in denen sich fast 300.000 Katholikinnen und Katholiken unseres Bistums engagieren. So viele unterschiedliche Schwerpunkte dabei auch immer gesetzt werden, allen gemeinsam ist das Ziel, dem Glauben an Christus Brücken in unsere Gesellschaft zu bauen. Deshalb bin ich mir sicher, dass dieses Leitwort auch als gemeinsamer Nenner der engagierten katholischen Laien verstanden wird."

[Vollständige Meldung des ZdK]