Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Der Vorsitzende des Diözesankomitees, Philipp Graf von und zu Lerchenfeld, hat am 07.12.2012 Prof. Dr. Rudolf Voderholzer zur Bischofsernennung gratuliert.

Wir dokumentieren hier den Wortlaut:12 09 22 Einweihung PapsthausBei der Einweihung des Papsthauses in Pentling am 22.09.2012 gab es ein erstes Treffen des Vorstands des Diözesankomitees mit dem jetzt ernannten Bischof Dr. Rudolf Voderholzer (rechts). Zum damaligen Zeitpunkt war aber noch nicht bekannt, dass man mit dem zukünftigen Bischof von Regensburg sprach (auf dem Foto v.l.n.r.: Prälat Georg Gänswein, Michaela Halter, Michael Meier, Dr. Michael Schörnig, Franz-Xaver Heibl, Prof. Dr. Rudolf Voderholzer).

"Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Voderholzer,

als Vorsitzender des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg möchte ich Ihnen im eigenen Namen und im Namen des Diözesankomitees von ganzem Herzen dazu gratulieren, dass Sie von unserem Hl. Vater Papst Benedikt XVI zum Bischof von Regensburg ernannt worden sind.
Wir freuen uns für Sie, dass Ihnen unser schönes Bistum vom Hl. Vater jetzt anvertraut worden ist und wir freuen uns auf Sie, nicht nur, weil wir schon so viel Gutes über Sie als Theologe und Seelsorger gehört haben, sondern auch deshalb, weil wir glauben, dass Sie mit Ihrer Verbindung zu Papst Benedikt XVI und Ihrem unmittelbaren Vorgänger Erzbischof Dr. Gerhard Ludwig Müller die Tradition großer Bischöfe auf dem Stuhl des Bischofs von Regensburg fortsetzen werden. Die Aufgaben, die Sie jetzt erwarten, werden sicher nicht nur einfach sein. Es werden von vielen Seiten auch höchst unterschiedliche Erwartungen an Sie gestellt werden. Wir wünschen Ihnen, dass Ihnen bei allen Entscheidungen, die Sie treffen müssen, der Hl. Geist immer beisteht, und natürlich auch, dass Ihnen Ihre Aufgabe als unser Bischof stets große Freude bereitet. Sie kennen unser Bistum ja schon aus Ihrer Tätigkeit als Direktor des "Institutes Papst Benedikt XVI" und durch Ihre Verbindung zu Ihrem Vorgänger im Bischofsamt. Wir wünschen Ihnen vor allem Gottes Segen für alle wichtigen und großen Aufgaben, die Sie jetzt im Amt als unser Bischof in Regensburg erwarten. Wir freuen uns wirklich sehr auf Sie und Sie werden erleben, dass Sie alle Menschen in Ihrem Bistum mit offenen Armen empfangen werden.

Im Jahr 2014 wird der Katholikentag in Regensburg stattfinden, zu dem Ihr Vorgänger das Zentralkomitee der Katholiken in Deutschland eingeladen hat. Ich freue mich sehr, dass mit Ihrer Ernennung nun auch wieder der Bischof von Regensburg seine Vorstellungen in die Planung und Durchführung dieses großen Ereignisses einbringen wird. Wir hoffen alle, dass wir diesen Katholikentag zu einem besonderen Ereignis machen können, an dem die Besonderheiten unseres Bistums und unserer schönen Stadt zum Tragen kommen können. Es wäre schön, wenn von diesem Katholikentag in Regensburg starke Impulse für den katholischen Glauben in ganz Deutschland und allen angrenzenden Ländern ausgehen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Graf von und zu Lerchenfeld, MdL"