Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Das Diözesankomitee ist bei seiner Herbstvollversammlung am 07.11.2014 zur konstituierenden Sitzung der neuen Wahlperiode 2014-2018 zusammengekommen. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer erinnerte in seinem Grußwort an die Zeit vor 25 Jahren, wo die Mauer geöffnet worden sei und der Eiserne Vorhang gefallen sei.

Die Vorsitzende Michaela Halter betonte, dass das primäre Ziel der Dialog sei. Man suche sowohl das Gespräch mit der Bistumsleitung als auch mit den Mitgliedsverbänden sei. Auch sollen Kontakte zur Politik geknüpft werden, um Themen wie z.B. menschenwürdige Pflege oder andere ethische Themen anzusprechen. Man habe sich vorgenommen, das Diözesankomitee enger mit den anderen diözesanen Gremien zu vernetzen. Auch werde man mit Veranstaltungen im ganzen Bistum näher bei den Menschen sein, die unter dem Motto "Diözesankomitee vor Ort" stünden. Ein Anfang sei mit dem Zeitzeugengespräch zum Fall des "Eisernen Vorhangs" am 18.11.2014 in Schönsee gemacht, an dem Kardinal Duka aus Prag teilnehme.
Bei der Vollversammlung wurde wieder der Arbeitskreis Ehe und Familie eingerichtet, der sich mit der Weitergabe des Glaubens beschäftigen wird. Neu errichtet wurden der Arbeitskreis Jugend und der Arbeitskreis Projekte und Veranstaltungen, der sich um Infostände bei bestimmten Ereignissen kümmert.
Ein weiterer Themenschwerpunkt bei der Vollversammlung war die gegenseitige Information der Mitgliedsverbände und Geistlichen Gemeinschaften. Die Vorsitzende des Diözesankomitees hob hervor, dass alle Teil eines Netzwerks sein sollen, bei dem jeder das tue, was er könne.

Regensburg, 12.11.2014

Manfred Fürnrohr
Geschäftsführer Diözesane Räte