Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Regensburg hat - wie bei den vergangenen Katholikentagen - den Stand des Bistums Regensburg auf der Kirchenmeile des Katholikentags in Leipzig, der vom 25. bis 29.05.2016 stattgefunden hat, gestaltet.16 05 26 29 KT Leipzig05

16 05 26 29 KT Banner

 

Inhaltlich stellte man die gute Nachbarschaft mit der Diözese Pilsen vor, die gut sichtbar aufeiner Stele gezeigt wurde. Um mit den Standbesuchern ins Gespräch zu kommen, haben sich die Organisatoren des Standes ein Spiel überlegt, bei dem man Fotos der Bsitumskirchen den einzelnen Diözesen zuordnen musste. Viele stellten sich der Herausforderung, und wenn auch nicht alle richtig waren, so gab es als kleine Belohnung einen Fingerrosenkranz.

Die Betreuer des Bistumsstands mit Bischof Rudolf Voderholzer und Weihbischof Graf
Die Betreuer des Bistumsstands mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und Weihbischof Dr. Josef Graf
(v.l.n.r.: DK Thomas Pinzer, Monika Uhl, Werner Spitzl, Manfred Fürnrohr, Weihbischof Dr. Josef Graf,
Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, Thomas Andonie, Edmund Speiseder, Michael Meier;
vorne sitzend: Martina Kerscher, Laura Wisniewsky)

Der AK Jugend unter der Leitung des stv. Vorsitzenden Thomas Andonie stellte seine Postkartenaktion vor, mit der Glaube und Kirche in einer jugendgemäßen Sprache ins Gespräch gebracht werden sollten. Diese besonders gestalteten Karten fanden reißenden Absatz, so dass am Ende "ausverkauft" gemeldet wurde.
Natürlich ist so ein Katholikentag auch eine Gelegenheit bekannte Persönlichkeiten zu treffen. Diözesanbischof Rudolf Voderholzer stattete dem Bistumsstand einen ausführlichen Besuch ab und bewies beim Spiel mit den Bistumskirchen, dass er sich nicht nur in seinem eigenen Bistum sehr gut auskennt, sondern auch in ganz Deutschland. Auch Weihbischof Josef Graf verweilte längere Zeit am Stand und führte viele Gespräche mit den Passanten. Im Lauf der drei Tage schaute auch manche Prominenz vorbei: der Nuntius für Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, war am Stand zu Gast, sowie u.a. auch Kardinal Reinhard Marx und Bischof Ludwig Schick.Sr. Heike-Maria Schneider von der Berufungspastoral im Bistum Regensburg stattet dem Stand einen Besuch ab

Der Bistumsstand war auch Anziehungspunkt für viele Regensburger Diözesanangehörigen, die einmal bei "ihrem" Bistum vorbeischauen wollten. Auswärtige Besucher informierten sich über die aktuelle Situation im Bistum und so konnten die Standbetreuer, zu denen neben den stv. Vorsitzenden Thomas Andonie und Edmund Speiseder auch Werner Spitzl (AK Ehe und Familie), Monika Uhl (ZdK-Delegierte), Domkapitular Thomas Pinzer und Michael Meier (Landeskomitee-Delegierter) auch Martina Kerscher und Laura Wisniewsky (ehem. Ursulinenschülerinnen aus Straubing) gehörten, viele interessante und bereichernde Gespräche führen.

 

Manfred Fürnrohr
Geschäftsführer Diözesane Räte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16 05 26 29 KT Leipzig03Erzbischof Heiner Koch beim Eröffnungsgottesdienst