Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

(pdr) Auch ein kurzer Regenschauer konnte am Donnerstagabend (20.07.2017) die Freude nicht trüben, als Bischof Rudolf Voderholzer vielen ehrenamtlich engagierten Weltchristen beim Jahresempfang des Diözesankomitees des Bistums Regensburg im Innenhof des bischöflichen Ordinariats begegnete.

„Halten wir zusammen!“

Der christliche Glaube könne nur von Geistlichen und Weltchristen gemeinsam den Menschen näher gebracht werden – darin waren sich Bischof Rudolf Voderholzer und Karin Schlecht, die Vorsitzende des Diözesankomitees der Diözese Regensburg, einig. Gerade in Zeiten, in denen sich in Verbänden tätige Katholiken auch kritische Rückfragen bezüglich ihres Glaubens sowie ihres Engagements für die Kirche anhören müssten, sei es wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen und auch die Wertschätzung, die man füreinander empfinde, offen zum Ausdruck zu bringen, so der Regensburger Oberhirte.17 07 20 Jahresempfang Bischof Schlecht

Und das tat Bischof Rudolf in seiner Ansprache an die anwesenden Gäste sichtbar gerne: Sei es der Dank für die vielfältigen und verschiedensten Aktivitäten, die die Weltchristen im Bistum Regensburg wahrnehmen bis hin zum deutlichen Einstehen des Diözesankomitees für in der Öffentlichkeit unpopuläre Positionen wie beispielsweise die kritischen Haltung gegenüber der sogenannten „Ehe für Alle“ oder der bereits früh zugesagten geschlossenen Teilnahme beim diesjährigen „Marsch für das Leben“ zum Schutz des ungeborenen Lebens am 16. September in Berlin.

„Gehen Sie auf andere Menschen zu!“

Es sei außerdem wichtig, so der Regensburger Oberhirte, dass sich katholische Verbände und deren Vertreter in Politik, Medien Wirtschaft und Kultur einbringen um sowohl das Evangelium als auch die Katholische Soziallehre in die Gesellschaft hineinzutragen. Lob erfuhr auch die Idee eines „Politischen Speeddatings“, zu dem das Diözesankomitee am 13. September um 18 Uhr 30 ins Regensburger Kolpinghaus einlädt, damit politisch Interessierte mit Vertreterinnen und Vertretern einiger zur Bundestagswahl antretender Parteien ins Gespräch kommen können.

17 07 20 Jahresempfang BischofAls Geschenk für alle in katholischen Verbänden des Bistums engagierten Christinnen und Christen sagte Bischof Voderholzer außerdem etwas ganz Besonderes zu: nämlich eine spezielle, für das Bistum Regensburg erstelle Ausgabe des „Docat“, des 2016 erschienen Jugendsoziallehrekatechismus der katholischen Kirche - ein Buch, welches an Jugendliche gerichtet ist und in bewährtem Frage-und-Antwort-Schema eines Katechismus erklärt, wie man mithilfe der katholischen Soziallehre positiv in Gesellschaft und Politik einwirken kann.17 07 20 Jahresempfang

„Katholische Verbandsarbeit ist lohnenswert und erweitert die Perspektive um die eigene Kirchtumsspitze hinaus!“, so Bischof Rudolf an die Gäste im Innenhof des Bischöflichen Ordinariats, die ihm nickend zustimmten.